Du kennst das sicherlich auch! Auf deiner Festplatte sind tausende Fotos gespeichert, du hast auch schon welche ausgedruckt, um sie deinen Freunden zu zeigen oder ein Fotoalbum zu machen. Doch dabei ist es dann auch geblieben.

Die Lösung ist ein Fotobuch, erstellt am Smartphone! Ich zeige dir warum.

Fotos verwenden: Warum du ein Fotobuch am Handy erstellen solltest

Ich habe letztens erst wieder mein „Erinnerungsfach“ geöffnet. Dort habe ich Postkarten, Fotos und Erinnerungsstücke von meinen Reisen hineingelegt. Da ist alles drin, was ich zu verschiedenen Fotoalben zusammenfassen wollte. Betonung liegt auf wollte, denn in dem Fach ist Chaos. Überall verteilt liegen Fototaschen, Mitbringsel und Fotoabzüge. Alles ist wild durcheinander. Keine Ordnung, kein Konzept und kein Album. Dazu gibt es dann noch ganz viele Scrapbooking Materialen, Project Life Hüllen und Karten. Das sollte eigentlich Spaß machen. Doch ich war überwältigt und habe nicht einmal angefangen.

Eine Lösung musste her. Schau dir das Video an, zu welchem Entschluss ich gekommen bin!

Aber warum? Warum wollte ich so sehr etwas mit meinen Fotos machen? Hier sind die Gründe für mich und ich hoffe auch für dich:

Gründe etwas mit deinen Fotos zu machen

  1. Erinnerungen festhalten
  2. Fotos sichtbar machen
  3. Fotos und Geschichten mit anderen teilen

Also ich wollte unbedingt etwas mit meinen Fotos machen. Sie sollten nicht auf meiner Festplatte bleiben. Sie sollten nicht nur in Fototaschen und Haufen in meinem „Erinnerungsfach“ liegen bleiben. Ich habe mehrere Projekte angefangen, aber meist nichts beendet. Selbst ein einfacher Bilderrahmen hing ein halbes Jahr mit den mitgelieferten Bildern. Eigene Fotos habe ich erst viel später eingefügt. Fotos „einfach so“ drucken, hat mir meist nichts gebracht. Deshalb wollte ich Fotobücher gestalten. Es sprechen mehrere Gründe für ein Fotobuch:

Gründe ein Fotobuch zu erstellen

  1. Es ist einfach zu gestalten
  2. Vielfältige Gestaltungs- und Druckmöglichkeiten
  3. Unterschiedliche Formate und Designs
  4. Für sich selbst erstellen und /oder verschenken
  5. Geschichten mit aufnehmen
  6. Wenig Aufwand
  7. Kein extra Material
  8. Platzsparend
  9. Preisgünstig
  10. Qualitätsauswahl
  11. Sammlung anlegen
  12. Gedrucktes Backup deiner Fotos

Ein Fotobuch ist gleichzeitig einfach und vielfältig. Besonders wichtig fand ich aber auch der Sicherheitsaspekt. Ich kann meine Fotos und Erinnerungen mit anderen teilen und kann mir sicher sein, dass Sie nicht so einfach verloren gehen. Denn wenn wir uns zurückerinnern: Früher haben wir Kassetten abgespielt. Heute muss man diese „Daten“ von Profis in digitale Dateien umwandeln lassen, weil wir fast alle kein Abspielgerät mehr haben. Und genau das kann auch mit Fotodateien passieren. Vielleicht sind in Zukunft JPEG Dateien nicht mehr abrufbar auf Computern. Selbst Apple hat vor kurzem ein neues Speicherformat vorgestellt. Im Grunde sind die Details auch irrelevant. Wichtig ist. In ein paar Jahren willst du dir deine Fotos wieder ansehen und Erinnerungen wecken. Da ist ein gedrucktes Buch mit entsprechender Qualität dann auch in ein paar Jahren noch lesbar!

TBR Fotobücher von Saal Digital

Kommen wir nun zu dem Punkt, warum du dein nächstes Fotobuch, nicht „klassisch“ am Computer mit der Software verschiedener Druckanbieter erstellen solltest, sondern mit deinem Smartphone (oder Tablet)!

Gründe das Handy zur Gestaltung von Fotobüchern zu verwenden

  1. Viele Fotos sind ja schon auf dem Smartphone
  2. Viele verschiedene kostenlose oder kostengünstige Apps mit Fähigkeiten wie Photoshop oder Software der Druckanbieter
  3. Einfach, schnell und vor allem mobil machbar, ohne Internet, zwischendurch
  4. Kreativ und vielseitig

Ich bin ein Verfechter davon, die Gestaltung von Fotobüchern und das Festhalten von Erinnerungen so einfach, wie möglich zu machen. Es gibt genug Arbeit im Leben und du hast auch bestimmt andere Hobbies. Es ist immens wichtig, seine Erinnerungen zu bewahren, aber es sollte nicht das Leben einnehmen. Wie langweilig wäre es, wenn keine neuen Erlebnisse hinzukommen und man nur mit der Vergangenheit beschäftigt ist. Deshalb verwende ich die neuen Technologien. Smartphones sind immer dabei, damit entstehen heute die meisten Fotos! Und es gibt keinen Grund mehr, diese Fotos nicht zu verwenden. Sie sind ja schon auf dem Smartphone gespeichert und du kannst dir ganz einfach ein paar Apps herunterladen und loslegen. Du brauchst nicht warten bis der Computer hochgefahren und die veraltete Software von Fotobuchanbietern gestartet ist.

Lege dich auf die Couch, entspann dich und wähle dann ein paar schöne Fotos, ergänze sie mit deinen Erinnerungen zu der Situation und erhalte eine fertige Fotobuchseite in wenigen Minuten.

Genauso habe ich das gemacht. Ich fing zuerst an meine Fotobücher am Computer zu gestalten. Meist hatte ich nur Probleme. Der PC stürzte ab, die Software funktionierte nicht stabil, manchmal gar nicht an meinem Mac. Und dann sollte ich nach der Arbeit noch am Computer sitzen, obwohl ich das schon den ganzen Tag gemacht hatte, und mühsam mein Fotobuch zusammenstellen. All, dass während meine Familie im Wohnzimmer den Abend genoss. Das hat mir nicht zugesagt. Also habe ich mich nach Apps umgesehen, die das ganze am Smartphone machen. Das war 2013 und seitdem möchte ich es nicht mehr anders machen. Die wichtigste App ist für mich dabei die Project Life App.

Damit kann man mit vorgefertigten Templates und Designelementen schnell und einfach Fotobuchlayouts erstellen. Auch die Bearbeitung der ausgewählten Fotos ist innerhalb der App möglich.

Überzeugt?

Am 01.November startet der kostenlose Project Life App Kurs. Mit 21 Videos zeige ich dir alles, was du darüber wissen musst. Du lernst Schritt-für-Schritt die Funktionen der App und kannst dann mit deinen eigenen Fotobüchern loslegen.

Melde dich gleich an:

Kostenloser Video Kurs zur Project Life App

Img 3688

Der Kurs startet am jederzeit. Schreibe dich ein und erhalte Zugang zu 21 Videos mit Schritt-für-Schritt Anleitungen, einer Project Life App Kursanleitung und der Kurs Checkliste.

#spamistdoof Deshalb wirst du von mir auch keinen erhalten. Powered by ConvertKit

Du kannst auch nach dem offiziellen Start noch beitreten und die App kennenlernen. Der Kurs ist so aufgebaut, dass du vom Anfänger bis zum Profi entwickelt wirst. Du erhältst außerdem eine Checkliste und eine Kurzanleitung mit vielen Screenshots zur Project Life App. Ich kann es kaum erwarten. Für Fragen und Anregungen wird es auch Live Videos von mir geben, bei diesen ich dich optimal unterstützen kann.

Wenn du noch weitere Infos brauchst schaue auf der Kurs-Seite vorbei.

TBR kostenloser Kurs zur Project Life App

Viel Spaß mit deinen Fotobüchern!

 

Kostenloser Video Kurs zur Project Life App

Img 3688

Der Kurs startet am jederzeit. Schreibe dich ein und erhalte Zugang zu 21 Videos mit Schritt-für-Schritt Anleitungen, einer Project Life App Kursanleitung und der Kurs Checkliste.

#spamistdoof Deshalb wirst du von mir auch keinen erhalten. Powered by ConvertKit