Hallo lieber Leser und Zuschauer! Ich bin nach meinem Winterschlaf wieder da. Ich habe mich schon sehr auf den Frühling gefreut und gleich auch bessere Laune, wenn mich morgens die Sonne anlacht und weckt.

Oster-Traditionen und ein Fingerabdruck-Bild BlogPost Pin

Passend zu Ostern habe ich für dich zwei Journaling Karten selbst gemacht! Unglaublich aber wahr: Birte hat gemalt. Das habe ich schon ewig nicht mehr gemacht. Doch Adobe Sketch und mein Apple Pencil haben die Lust wieder entfacht und nach ein bisschen (oder einigen) Versuchen ist sogar was Brauchbares herausgekommen.

Doch bevor wir zum Download der Karten kommen, die natürlich mit Eiern und Häschen zu tun haben, möchte ich noch über Ostern im Zusammenhang mit Scrapbooking und Memory Keeping reden.

Ostern ist doch auch nicht mehr wie früher!

Ostern ist, ähnlich wie Weihnachten und komischerweise auch der Valentinstag, recht kommerziell geworden. Schon Monate vorher finden sich in den Geschäften Oster-Angebote und Produkte. Ich fühle mich manchmal echt gestresst wieder Geschenke zu besorgen und etwas „ganz Besonderes“ zu organisieren. Ich vermisse die Einfachheit von „früher“. Natürlich gab es da auch schon Geschenke, aber als Kind wurde das Ganze ja eher als Spiel betrachtet.

Mittlerweile bin ich selbst Erwachsen und sehe die anstrengende Seite dieser Feiertage. Doch dabei darf man nicht in diese Falle gehen! Viele meiner Freunde sind oder werden in Kürze Eltern und entdecken alte Traditionen neu. Auch ich habe mich dadurch mehr damit beschäftigt. Du kannst Ostern von einer anderen Seite betrachten.

Ostern als Möglichkeit Traditionen zu wahren

Ok, die Überschrift ist vielleicht etwas übertrieben. Ich persönlich bin nicht religiös und möchte in diesem Beitrag auch nicht darüber diskutieren. Mir geht es hier um die üblichen Unternehmungen, die die schöne Seite dieses Festes festhalten. Gleichzeitig bieten solche Feiertage auch die Möglichkeit eigene Familien-Traditionen zu etablieren.

An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass man um Erinnerungen zu bewahren, natürlich erstmal welche schaffen muss. Erlebnisse, Geschichten, Emotionen müssen zunächst entstehen.

Traditionen tragen dazu einen großen Teil bei. Ich verstehe diese nicht als lästig oder langweilig, sondern verbinde damit Familiensinn, Geborgenheit und gemeinsame Erlebnisse. Es muss für mich nicht auf Teufel komm raus, jedes Jahr gleich ablaufen. Ich bin dankbar für die kleinen Dinge. Meine Familie besuchen. Kleine Osterfreuden zu verschenken – auch wenn es nur eine Blume ist – und Umarmungen. Das macht für mich nicht nur Ostern aus.

Ich möchte ein paar Aktivitäten vorschlagen, die besonders zu Ostern toll umsetzbar sind.

  • Osterfeuer
  • Angrillen
  • Eiersuche
  • Spaziergang im Park
  • Eier bemalen, bekleben, bebasteln
  • Gemeinsam zu Ostern die Wohnung dekorieren
  • Einen Osterstrauß machen
  • Osterbrunch
  • Mini-Urlaub

Es gibt viele Möglichkeiten, die nicht viel Kosten (müssen) und wo man sich mit Familie und Freunden zusammentun kann.

Watercolor Ostereier Collage von TinkerBella.Rocks

Ostern und Scrapbooking

Wie ich bereits gesagt habe, können Erinnerungen nur dann festgehalten werden, wenn man sie zunächst erlebt. Ostern ist eine ausgezeichnete Gelegenheit Erinnerungen zu erstellen. Sei es mit typischen Traditionen und Familienunternehmungen oder mit ausgefallenen Oster-Ideen. Halte diese Erlebnisse in Form von Fotos und Journaling fest.

Du kannst auch wunderbar mit vorherigen Jahren vergleichen oder die Erlebnisse deiner Jugend mit den eigenen Kindern nachstellen. Layouts, bei denen du aktuelle Fotos mit den Erinnerungen aus vergangenen Jahren kombinierst, sind sehr beliebt. Auf English heißt es „A walk down memory lang“. Und man erinnert sich zurück an vergangene Unternehmungen.

Außerdem lassen sich auch neue Traditionen erstellen. Zum Beispiel immer ein Familienfoto zu machen oder einen Fragebogen ausfüllen, den man in einem Fotobuch als Journaling einbindet. Toll sind auch Fingerabdrücke. Ich hab‘ da mal was vorbereitet.

Watercolor Osterhase von TinkerBella.Rocks

Journaling Karten und ein Fingerabdruck-Bild

So und jetzt möchte ich dich nicht auf die Folter spannen. Trag dich ein und lade dir meine Osterkarten kostenlos herunter.

Gratis digitale Oster-Karten!

Oster okocha collage

Lade dir kostenlos die süßen Ostern-Karten herunter. Es gibt verschiedene Varianten, die du für Collagen oder deinen Project Life Layouts verwenden kannst. Oder du vervollständigst ein Bild mit deinen Fingerabdrücken.

#spamistdoof Bei mir sind deine Daten sicher. Powered by ConvertKit

Das Häschen ist übrigens auf Basis unseres echten Zwergkaninchens gemalt. Okocha sagt hiermit auch gleich mal „Hi“.

Nutze die Chance eine neue Oster-Tradition zu starten. Das Häschen mit mehr Gras kannst du als A4 ausdrucken und deine Familie die Eier per Fingerabdruck in das Gras legen lassen. Das ist gleich doppelt schön. Zum einen hast du ein echt schönes Bild und gleichzeitig die Fingerabdrücke deiner Familie verewigt. Als Farben eignen sich übrigens ganz wunderbar die typischen Wasserfarben, die es in jedem Supermarkt zu kaufen gibt. Keine besonderen Stempelfarben notwendig. Wenn das mal nicht einfach ist.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß damit. Wenn du das fertige Bild im Internet teilst, verlinke mich bitte, damit Okocha und ich sehen können wer kleine Häschen genauso mag, wie wir.

Frohes Osterfest!

 

Gratis digitale Oster-Karten!

Oster okocha collage

Lade dir kostenlos die süßen Ostern-Karten herunter. Es gibt verschiedene Varianten, die du für Collagen oder deinen Project Life Layouts verwenden kannst. Oder du vervollständigst ein Bild mit deinen Fingerabdrücken.

#spamistdoof Bei mir sind deine Daten sicher. Powered by ConvertKit