Ein Jahresalbum zu erstellen ist der Wunsch vieler Hobby Knipser. Project Life hat die Gestaltung von Fotoalben deutlich einfacher gemacht. Die ursprüngliche Idee für Project Life war, ein Fotoalbum zu erstellen und pro Woche eine Doppelseite zu gestalten.

Mittlerweile gibt es viele Abwandlungen, mit mehren Layouts pro Woche, oder auch weniger Layouts, die monatlich gestaltet werden. Darüber hinaus kann man sich auch auf besondere Ereignisse konzentrieren und Alltagsdokumentation außen vor lassen.

TBR Project Life Planung 2017 - So kannst du dich auf das neue Jahr vorbereiten

Wie ich meine Erinnerungen bisher dokumentierte

Seit 2012 kenne ich das Konzept von Project Life* und habe es im monatlichen und wöchentlichen Format probiert. Leider hat es zu Beginn gar nicht geklappt. Die Anzahl der Fotos war nie das Problem. Ich mache gerne viele Fotos. Es scheiterte immer an der Zeit und die Umstände, erst die Fotos drucken zu lassen.

Meine Lösung war digitales Project Life. Dies probierte ich ab 2013 und kam auch gut voran. Ein Jahresalbum konnte ich dennoch nicht erstellen. Zu viel Auswahl! Meine Rettung war dann die Project Life App*.

Seit Ende 2014 benutze ich diese und bin damit sehr zufrieden. Bei meinem Jahresalbum für 2015 war ich so gut wie immer auf den Laufenden. Das lag vor allem daran, dass ich mich auf ein Kartenset beschränkte und somit bei der Auswahl der Karten für Layouts wenige Entscheidungen getroffen werden mussten. So konnte ich bereits im Januar 2016 mein Fotobuch drucken.

Jahresalbum und Ereignisfotobücher

TinkerBella.Rocks Project Life Cover Seiten für Ereignisse als separate Fotobücher

In 2016 wollte ich genauso vorgehen, wie in 2015. Dieses Mal habe ich es jedoch nicht geschafft. Das wöchentliche Format ist eigentlich sehr einfach zu folgen. Ich brauche diese Richtlinie, mit einer kleinen Auswahl an Fotos ein Layout zu erstellen. Es hat aber auch Einschränkungen. Größere Ereignisse, wie Urlaube, Geburtstage und Hochzeiten veranlassen zu weit aus mehr Fotos, als Platz ist.  Aus diesem Grund entschied ich mich gleich zu Beginn des Jahres, eher separate Fotobücher je Ereignis zu erstellen.

So entstanden Fotobücher für die UK Tour mit meiner Mutter, der 80. Geburtstag meiner Oma, unser Urlaub in Miami und Orlando und für den Skiurlaub. Unter dem Menüpunkt Inspiration werden diese in den nächsten Monaten auch zu sehen sein.

Meine Memory Keeping Ziele für 2017

Mir ist es wichtig, auch die alltäglichen Dinge in einem Album festzuhalten. Deshalb möchte ich auch 2017 wieder ein Jahresalbum versuchen. Ich werde es weiterhin mit dem wöchentlichen Format probieren. Bei der Albumgröße bin ich immer noch von 12×12 überzeugt. Das schöne an der digitalen und App Variante ist, dass du natürlich auch etwas kleiner drucken kannst.

TinkerBella.Rocks Project Life 2017 in der Project Life App mit der Project 52 Fresh Edition und Cover Page

Ich habe mich sehr geärgert, dass ich nicht mit dem Jahresalbum 2016 auf dem Laufenden bleiben konnte. Das soll sich in diesem Jahr ändern. Ein großes Projekt wird das Buch für 2016 doch noch fertig zu stellen. Es fehlen noch ungefähr 40 Wochen. Ich habe jedoch keine große „Angst“. Es ist kein Mammutprojekt, weil die Fotos ja vorhanden sind. Die Erinnerungen kommen dann hoffentlich wieder.

Außerdem entstehen weiterhin separate Fotobücher für unsere Reisen. Für diese Alben finde ich das Format 6×8 wirklich am geeignetsten. Diese sind klein und handlich und lassen sich auch gut bei Freunden und Familie rumzeigen. Ich bestelle meist auch gleich Bücher für Mitreisende. Sie eignen sich auch super als Geschenk.

Die Vorgehensweise für die Projekte in 2017

Routine

Eine Routine zu entwickeln ist die Grundlage für ein erfolgreiches Jahresalbum.

Dazu gehört wie oft du Fotos schießt, wie und wann du diese sortierst/ablegst, wie du die Geschichten dazu dokumentierst und in wann du deine Fotobücher gestaltest.

Für mich bedeutet das jeden Tag mindestens ein Foto zu machen und dieses auch in einer App* zu speichern. Am Montag werde ich dann die vorangegangene Woche auswerten und ein Layout erstellen. In 2015 hatte ich diese Routine. 2016 habe ich diese nicht mehr rigoros verfolgt und bin dementsprechend auch nicht auf dem Laufenden geblieben. Das ist schade. In 2017 möchte ich wieder regelmäßig Fotos machen und verwenden.

Außerdem versuche ich weiterhin die Auswahl an Karten zu beschränken. Ich möchte wenig verzieren und die Alben sehr schlicht halten. Mein Haupttemplate wird Design A sein. So verringere ich die Auswahl und die meisten Fotos werden dann auch im Querformat geschossen.

Was auch wichtig ist, ist regelmäßig die eigenen Fotos auszusortieren und zu sortieren. Einmal im Monat werden alle Fotos sortiert und in Ordnern auf dem Computer gespeichert. Mit Google Fotos sichere ich meine Daten auch von unterwegs.

Tagebuch führen mit der Collect App

In 2015 habe ich jeden Tag ein Foto und einen kurzen Satz zum Tag in der Collect App* festgehalten. So wurde ich dazu angehalten, auch die kleinen Geschichten festzuhalten.

Die App hat gleich mehrere Vorteile. In einer Monatsübersicht werden die Fotos angezeigt und man möchte die Kette nicht unterbrechen. Außerdem lassen sich die Fotos in verschiedenen Formaten mit Datum und Text exportieren.

Es gibt auch noch weitere Tagebuch-Apps. DayOne* zum Beispiel. Damit kann man mehr Text speichern, oder auch das Wetter und wie viele Schritte man gegangen ist. Je nachdem was man für Ziele hat. DayOne ist eben umfangreicher.

Beispiele für Eintragungen die Collect App von TinkerBella.Rocks

Vorbereitungen für Project Life 2017

Ich möchte dich dir ans Herz legen, dass du deine Fotos sicherst, aussortierst und strukturiert ablegst. So hast du alle Fotos auf einen Blick und bist nicht überwältigt.

Eine vernünftige Ordnerstruktur ist das A und O. Für Project Life im wöchentlichen Format eigenen sich Wochenordner. Im monatlichen Format ist es am besten die Fotos auch nach Monat abzulegen.

Hier kann ich dir helfen! Ich habe Monats- und Wochenordner für dich angelegt.

TinkerBella.Rocks Project Life 2017 Kit inklusive Ordner für Wochen und Monate und Tracker zum Verrfolgen deines Fortschritts.

Trage einfach deine E-Mail Adresse ein und lade dir die Ordner herunter.

Deine Vorbereitungen für Project Life 2017. Erledigt!

Tbr_projectlife2017-kit

Im kostenlosen Paket für Project Life 2017 erhältst du Wochenordner, Monatsordner und einen Tracker zum Abhaken der einzelnen Layouts. Du brauchst deine Ordner selbst nicht mehr erstellen! Leg sofort los!

#spamistdoof Bei mir sind deine Daten sicher. Powered by ConvertKit

Du bekommst nicht nur die Ordner sondern auch den Project Life Tracker als Excel oder PDF Datei. So kannst du deinen Fortschritt einfach verfolgen. Sag doch mal ob du auch so gerne ein Häkchen hinter einer erledigten Aufgabe setzt.

Mich motiviert das immer noch ein wenig mehr, ein weiteres Layout zu erstellen.

Fragen, die dir bei deiner Planung helfen

Wie viel Zeit habe ich?
Dies entscheidet unter anderem die Form von Project Life. Nimmt man eine App mit weniger Auswahl oder versucht man es Digital oder sogar Physisch.

Welches Format nutze ich?
Im Grunde kann man sich mit der App einfach entscheiden. Entweder man macht es in Hochkant oder Quadratisch. Erst im zweiten Schritt ist die tatsächliche Größe relevant. Bei den Vorlagen in Project Life passen deutlich mehr Fotos in das quadratische Format. Hüllen und Alben gibt es mittlerweile auch in „unkonventionellen“ Größen, wie 9×12 oder 6×12. In der App sind diese Formate nicht vorgesehen.

Wie detailliert möchte ich mein Leben dokumentieren?
Mit vielen Fotos und Geschichten bietet sich das wöchentliche Format an. Wenn du dich dadurch in deiner Kreativität zu sehr eingeschränkt fühlst oder du nicht so viele Fotos hast, dann ist wahrscheinlich eine monatliche Dokumentation geeigneter.  Keinen Zwang hast du bei der Gestaltung nach Ereignissen oder nur bestimmter Geschichten.

 

Deine Fotos, Geschichten und zusammenfasst Erinnerungen sind natürlich sehr persönlich. Genauso individuell wird deine Vorgehensweise beim Memory Keeping sein. Du kannst einen meiner Tipps, alle oder keinen  umsetzen. Bestimmt ist meine Herangehensweise auch nicht perfekt. Hinterlasse mir doch einen Kommentar, wie du deine Erinnerungen im nächsten Jahr festhalten möchtest! Ich bin neugierig und lerne gerne auch andere Sichtweisen kennen.

Ich wünsche dir einen guten Rutsch und Happy Memory Keeping!

*Affiliate-Link

Deine Vorbereitungen für Project Life 2017. Erledigt!

Tbr_projectlife2017-kit

Im kostenlosen Paket für Project Life 2017 erhältst du Wochenordner, Monatsordner und einen Tracker zum Abhaken der einzelnen Layouts. Du brauchst deine Ordner selbst nicht mehr erstellen! Leg sofort los!

#spamistdoof Bei mir sind deine Daten sicher. Powered by ConvertKit